Menü

Suchvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschlag

{{{name}}}

Markenvorschlag

{{{name}}}

Ratgeber

Unser KWF-Tagungs-Rabatt: 15% auf alles!**
Ihr Gutschein-Code lautet: KWF24

Warnschutzkleidung


{{breadCrumbTrailItems.0.text}} {{resultCount}} {{paging.currentPage}} {{paging.pageCount}} {{campaigns.0.id}}
Filter

Filtern nach

Filter

{{record.altPicture}}
{{record.altPicture}}

{{record.Name}}

{{record.Price}}*

Warnschutzkleidung für die optimale Sichtbarkeit

Warnschutzkleidung in Signalfarben erhöht die Sicherheit im Forst, auf Straßen und an Bahnschienen. Das fluoreszierende Material und die reflektierenden Streifen sorgen dafür, dass die Forstarbeiter besser wahrgenommen werden. Die Neonfarben sind bei Nebel oder in der Dämmerung besonders wichtig. Reflektoren werfen die Lichtstrahlen zurück und sind daher bei Dunkelheit über mehrere hundert Meter Entfernung sichtbar. High-Visibility-Warnschutzkleidung (HiVis) ist ein Muss in vielen Bereichen - etwa in Straßenmeistereien und auf Baustellen.


Welche Normen gibt es für Warnschutzkleidung?

Stoffe mit besonderer Leuchtkraft gibt es schon seit den 1930er-Jahren. Ein Amerikaner erfand damals nach einem Arbeitsunfall die Schwarzlicht-Fluoreszenzfarbe. Seit 2013 gilt auf internationaler Ebene die Norm EN ISO 20471. Es gibt Warnschutzkleidung in Orange, Gelb und Rot, wobei Letztere nur von Rettungsdiensten getragen wird. Jacken, Hosen und Westen werden in drei Klassen eingeteilt. Je höher die Klasse, desto höher ist der Anteil des fluoreszierenden Materials und der Reflexstreifen und somit die Sicherheit.


Klasse 1

Zur Klasse 1 gehört die Warnschutzkleidung mit Reflexstreifen. Diese können zum Beispiel um die Waden herum angebracht sein. Dabei handelt es sich um einen Mindeststandard, der für das Arbeiten auf Straßen gilt, auf denen die Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern nicht überschritten wird.


Klasse 2

Schon bei einfachem Gefährdungspotenzial empfiehlt es sich, diese höhere Kategorie zu wählen. Im Forst ist Arbeitskleidung in Neonfarben und mit Reflektoren Standard. So werden die Arbeiter besser erkannt und leichter gefunden, wenn sie vermisst werden.


Klasse 3

Besteht ein erhöhtes Risiko, ist es ratsam, Warnschutzkleidung der Kategorie 3 zu tragen. Zertifiziert für die Sichtbarkeitsklasse nach EN 20471 handelt es sich dabei um Kleidung, bei der Oberkörper sowie Arme und Beine mit Signalfarben bedeckt sind. Das heißt: Eine Warnschutzjacke oder eine Warnschutzhose allein kann nur die Kriterien der Klasse 2 erfüllen. Trägt man eine Kombi aus beidem, ist die nächsthöhere Stufe erreicht.


Warnschutzkleidung für Herren und Damen

Bei Warnschutzkleidung handelt es sich um Unisex-Modelle. Das bedeutet, dass sie sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden kann. Die Jacken, Hosen, Sweat- und Poloshirts gibt es in Neongelb und -orange.


Warnschutzhose

Die Warnschutzhosen sind aus innovativen Materialien gefertigt. Die elastischen Stretch-Stoffe sorgen für einen besonderen Komfort. Der Träger hat auch bei anstrengenden Arbeiten eine maximale Bewegungsfreiheit.


Warnschutzjacke

Die wasserabweisende Warnschutzkleidung für den Oberkörper ist ein wichtiger Begleiter bei Kälte und Regen. Die Modelle haben nützliche Details wie zum Beispiel eine Kordel um die Hüfte, Brusttaschen oder eine abnehmbare Kapuze. Da die Jacken aus atmungsaktiven Materialien bestehen, eignen sie sich hervorragend für das Schichtenprinzip. Eine Warnschutzjacke lässt sich zudem gut zu Forstbekleidung kombinieren.


Atmungsaktive und wasserdichte Warnschutzkleidung

Neonfarben und Reflexstreifen sorgen für Sichtbarkeit. Innovative Materialien stellen sicher, dass die Warnschutzkleidung bequem ist und sich so angenehm trägt wie moderne Funktionskleidung. Eine Softshelljacke mit einem Futter aus Coolmax-Gewebe gilt zum Beispiel als besonders atmungsaktiv. Netzgitter sorgen dafür, dass die Temperatur ausgeglichen wird. Wasserdichte Warnschutzkleidung hält den Forstarbeiter bei jedem Wetter trocken. Im unteren Bereich der Warnschutzhose schützt sie sehr gut vor Bodenfeuchtigkeit.


Kleidung richtig waschen

Wichtig ist, die HiVis-Warnschutzkleidung nicht zu heiß zu waschen. Ansonsten büßen die Reflektoren ihre Leuchtkraft ein. Auch von Weichspülern ist abzuraten, denn sie können die Reflexstreifen blind machen.


Warnschutzkleidung online kaufen

Die hochwertige Auswahl an Unisex-Warnschutzkleidung hält für jedes Bedürfnis das passende Equipment mit unterschiedlichen Funktionen bereit. Für Schutzhelme gibt es darüber hinaus reflektierende Aufklebersets. Bei Fragen zu Größen, Modellen und Zubehör berät der Kundenservice individuell. Die Plattform KOXconnex bietet darüber hinaus Unterstützung bei der Planung und Umsetzung eigener Projekte.